banner

Schiessstand Marienberg

 

Am 13.10.2012 fand auf dem

Schießplatz in Marienberg die

Abnahme der Schießleistungen

zur Erfüllung der Bedingungen für

das Schießabzeichen der

Landesgruppe Sachsen statt.

 

Unter der Leitung von Peter Schwär

fanden sich zahlreiche Schützen

ein, um ihre Schießleistungen unter

Beweis zu stellen.

 

 

 

 

Langwaffe

Die erste „Hürde“ mit dem Repetiergewehr und dem halbautomatischen Sportgewehr wurde von allen Teilnehmern in den StufenBronze und Silber gemeistert.

 

Hierbei zeigte sich, dass die einzelnen Schützen ihre Langwaffen gut beherrschen und ihre Schüsse treffsicher ins Ziel bringen.

 

 

 

 

 

Kurzwaffe

 

 

Bei der anstehenden Schießübung mit der Pistole stellte sich heraus, dass die geforderten Ringzahlen für das Schießabzeichen doch nicht so einfach mal geschossen werden können.

 

 

 

 

 

Trefferaufnahme_1

 

 

Mit schwerem Herzen stellte der eine oder andere Schütze fest, dass sein Pistolentraining nicht nur lange zurück lag, sondern in Zukunft auch mehr Beachtung geschenkt werden muss.

 

 

 

Trefferaufnahme_2

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zusammenfassend muss festgestellt werden, dass die Schießleistungen aller Schützen in der erreichten Gesamtringzahl recht gut sind.

Natürlich wollen die Schützen bei der Bereitstellung der Schießanlage in Marienberg ihre Schießleistungen mit dem Gewehr auf weite Entfernungen steigern, sollten aber das Training mit der Pistole nicht vernachlässigen.

Am Ende der Veranstaltung wurde Herr Peter Schwär durch den Landesverantwortlichen für den Schießsport in der Landesgruppe Sachsen mit dem Schießabzeichen der Landesgruppe Sachsen in Bronze und Herr Stephan Hüfner mit dem Schießabzeichen der Landesgruppe Sachsen in Silber ausgezeichnet. 

Herzlichen Glückwunsch an die ausgezeichneten Schützen !

Mario Neubacher

Landesverantwortlicher Schießsport in der Landesgruppe Sachsen

Fotos: Anita Neubacher